SACHKUNDE SEMINAR
LASERSCHUTZ-BEAUFTRAGTER

Intensivseminare zur Erlangung der Sachkenntnis zum "Laserschutzbeauftragten" nach BGV-B2, OStrV sowie TROS. 
Durchgeführt von anerkannten und zertifizierten Fachkräften des Ausbildungsbetriebes MediaLas Electronics GmbH.

In diesem Intensivseminar werden Ihnen alle Informationen vermittelt, die Sie benötigen, um die gesetzlichen Auflagen zum Betrieb eines Lasers erfüllen zu können. Laser der Klassen 3R, 3B oder 4 sind bei den zuständigen Behörden vor der ersten Inbetriebnahme anzuzeigen. Ein sachkundiger Laserschutzbeauftragter ist zu benennen und schriftlich zu bestellen. Der Laserschutzbeauftragte muss ggf. spezifische Kenntnisse nachweisen und hat sicherheitsrelevante Aufgaben zu erfüllen. Die Ausbildungsinhalte beziehen sich auf die EN 60825-1 sowie die neue Verordnung zum Strahlenschutz OStrV und der zugehörigen TROS (Technische Regularien zu optischer Strahlung). 


Um nach der neuen OStrV und TROS Unfallverhütungsvorschrift als Laserschutzbeauftragter fungieren zu dürfen, ist ein Nachweis der Sachkunde der einschlägigen Vorschriften sowie dem Umgang mit Laserstrahlung notwendig. Mit diesem Seminar erarbeiten wir im praktischen Umgang die Grundlagen und gesetzlichen Sicherheitsvorschriften, führen Sie in die Laserklassen ein und vertiefen dies durch Anekdoten und Erfahrungen aus unserem alltäglichen Umgang mit Lasern und Lasersystemen. Als zertifizierte und fachlich anerkannte Ausbilder haben Sie auch gegenüber Institutionen den vorteilhaften Nachweis eines namhaften Ausbildungsbetriebes. Wir machen keine Werbeveranstaltung daraus!  


Ausbildungsinhalte: 


Die Teilnehmer sollen sich über die Grundlagen und die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen der Lasertechnik informieren. In Theorie und Praxis werden Sicherheitsmaßnahmen sowie der richtige Umgang mit Laser-Komponenten vor Ort erlernt. Zudem werden die besonderen Aufgaben und Befugnisse des Laserschutzbeauftragten vermittelt. Neben den Laserklassen für die verschiedenen Laser, werden rechtliche Grundlagen, technische Grundlagen, Sicherheitsvorkehrungen und - notwendigkeiten sowie Inhalte der aktuellen Normen und Vorschriften besprochen. 

Wie in der neuen OStrV und den TROS gefordert, wird nach dem Seminar ein Abschlusstest durchgeführt. Ohne Abschlusstest ist eine Bestellung zum Laserschutzbeauftragten nicht statthaft und kann als Ordnungswidrigkeit gewertet werden. (TROS Allgemeines, 5.2.3 "Prüfungen"). Nach bestanderer Prüfung erhält der Seminarteilnehmer eine Urkunde über die bestandene Prüfung. 

Der Referent

Als einer der ersten privaten Anbieter für Laserschutz-Seminare führt Dirk Baur die Teilnehmer nunmehr seit 1996 durch die umfangreiche Thematik. Mit zahlreichen Industrie-Awards versehen, kann Dirk Baur aus dem Nähkästchen plaudern und vermittelt intensiv die notwendigen Ausbildungsinhalte. 

Für betriebsinterne Schulungen besteht die Möglichkeit einer Exklusivbuchung und Mitarbeiterschulung vor Ort zu einer festen Pauschale. 

Seminare mit Ausbildungsschwerpunkt "Showlaser"


Der Schwerpunkt dieses Seminares liegt auf der Showlaser-Technik. Sichtbare Laser in höheren Leistungsklassen werden explizit behandelt und detailliert mitsamt Risiken und Lösungen behandelt. 


Es werden wichtige gesetzliche Grundlagen auf der Basis der EN 60825-1, sowie der neuen OStrV und den seit 2015 anhängigen TROS vermittelt. Die TROS geht nun auch explizit auf die Risiken und Gefahren von Showlasern ein und beschreibt detailliert den Umgang und die Durchführung von Sicherheits- und Schutzmassnahmen. Weiterhin geht der Referent auf technische Bestimmungen von Lasern und Lasereinrichtungen ein uns zeigt anhand von Beispielen und Erfahrungen, wie eine sichere Lasershow abläuft. 


Zahlreiche Tipps und Tricks aus der Praxis runden das Seminar ab und geben dem Teilnehmer wertvolle Erstinformationen. 


Seminare mit Ausbildungsschwerpunkt "Sichtbare Laser in der Industrie" 


Der Schwerpunkt dieser Seminarreihe liegt auf dem industriellen Einsatz von sichtbaren Lasern, wie z.B. Linienlaser, Kreuzlaser, Laserprojektoren oder Laserlichtschranken. Durch die neuen TROS stehen vor allem Linienlaser und Kreuzlaser vor einer Neubewertung, durch ihre Eigenschaft als "ausgedehnte Quellen". 


Es werden diegesetzlichen Grundlagen auf der Basis der EN60825-1,  sowie der neuen OStRv und den seit 2015 anhängigen TROS vermittelt.  Anhand der TROS wird gezeigt, wie die Gefahren durch Laser im Arbeitsschutz zu bewerten sind. 

Seminarbuchung anfragen

Wir führen das Seminar in Ihrem Hause durch, zum Festpreis. Fragen Sie uns an!

OFFENE SEMINARE

Von Zeit zu Zeit führen wir deutschlandweit Seminare in Selbstveranstaltung durch. 

Die Termine sind wie folgt: 

- Aktuell keine Termine verfügbar

TEILNAHME BUCHEN

NEWSLETTER ANMELDUNG

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Terminen! 
Geben Sie hierzu bitte Ihre eMail Adresse in das untere Feld ein und drücken Sie "Absenden".